Buchvorankündigung: „Social SEO“ von Dirk Schiff

Buchvorankündigung: „Social SEO“ von Dirk Schiff

Social SEODer Trend in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht immer stärker in Richtung Social Media und Internetmarketing. Die Vernetzung mit Facebook, Google+, Twitter und Pinterest hat bereits großen Einfluss auf das Ranking einer Webseite. SEO alleine reicht nicht mehr aus, um im Haifischbecken Internet mithalten zu können.

 

SEO-Experte Dirk Schiff greift diesen Trend in seinem neuen Buch „Social SEO“, das im Dezember 2012 erscheint, auf. Er führt seine Leser durch die Welt von

  • Social Media,
  • SEM (Suchmaschinenmarketing),
  • SEO (Suchmaschinenoptimierung)und
  • Usability (Benutzerfreundlichkeit).

Fragen wie  „Wie verbessert man die Position bei Google?“ und „Was sind Social Signals und wie wirken sie sich aus?“ erläutert er an Hand zahlreicher Beispiele und Strategien aus den Bereichen Onlineshops, Finanzen und Einzelunternehmen.

 

Verbesserung des Rankings
Ganz konkret bietet Schiff praktische Anleitungen zur Verbesserung der Rankings einer Internetseite. Dabei hat er einen Leitfaden zu den Themen SEM, SEO, Google & Social Media entwickelt, der die Neuerungen von Google, das „Panda Update“ und  das „Penguin Update“ aufzeigt. Mit diesen Updates verbessert Google seinen Suchalgorithmus, um genauere Suchergebnisse anzuzeigen und Spam auszusortieren.

Darüber hinaus erläutert er den „Author-Rank“ detailliert. Dabei geht es darum, dass in den Suchergebnissen bei Google nicht nur der Text, sondern auch der Autor mit Bild angezeigt wird.  Zu diesem Thema finden Sie hier einen kleinen Auszug aus dem Buch:

 

 „Autoren Rank und Social Media Auswirkung
Matt Cutts, der Google-Ingenieur und Leiter des Google-Spam Teams empfiehlt Autoren, das Mark-Up mit dem rel=(author)-Tag in die eigene Webseite einzubauen. Das Internet soll offener werden, so dass jeder weiß, wer einen Blog-Beitrag geschrieben hat. Der Autor kann durch die Einbindung des Autoren-Tags auf mehreren Webseiten seine Reputation steigern. Google arbeitet immer mehr mit einer sozialen Suche, um mehr Transparenz zu schaffen. Ranking-Einflüsse durch einen hohen Autoren-Rang sind möglich. Nach Einbindung des Autoren-Tags werden Bilder des Schreiberlings im Suchergebnis bei Google angezeigt. Der Leser entscheidet manchmal anhand des Fotos, ob er einen Artikel lesen möchte, wenn ihm der Autor sympathisch erscheint.

Das Autoren Attribut kann relativ einfach in eine Webseite integriert werden. Bei WordPress z.B. findet man diverse Plugins, die ohne Programmierkenntnisse eingesetzt werden können. Dauerhaft wird die Wichtigkeit des Autoren-Rankings immer größer werden, da im Internet Individualität immer wichtiger wird. Wahrscheinlich werden bekannte Personen genauso wie bereits jetzt schon bekannte Marken zukünftig besonders gut bewertet in punkto Ranking bei Google.

 

Das Buch „Social SEO“ von Dirk Schiff kann vorbestellt werden unter DirkSchiff.de. Die Inhalte des Buches finden Sie unter Inhaltsübersicht zum Download.

 

Für Einsteiger in das Thema Suchmaschinenoptimierung ist auch das erste Buch von Dirk Schiff „Geheimnis SEO“ sehr empfehlenswert. Es ist leicht verständlich geschrieben, beschreibt alle wichtigen Tools der Suchmaschinenoptimierung  und enthält viele nützliche Links. Zu bestellen bei Amazon.

 

Ähnliche Artikel:
Für Sie gelesen: „Professionelle Webtexte“
„Der Markt hat uns verdient“, das neue Buch über den Bambus-Code®
Trailer: Bekannt werden mit Online-PR

 

Leser, die diesen Artikel gelesen haben, besuchten auch:
Online-PR: Wie Favicons die Wiedererkennung steigern
Online-PR: Wie funktioniert eigentlich ein RSS-Feed?
Schon bambus-codiert? – Wie Sie leichter neue Kunden gewinnen

 

Copyright: bhv-Verlag

 

Brigitte

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben