Zum Inhalt springen

Die entscheidenden 4

Wie Sie mit einer Frage viel bewegen

Gefühlt stecken derzeit 2/3 aller Unternehmen, über alle Branchen hinweg, in der Krise. Direkt oder indirekt. Die einen sind mittendrin und kämpfen, die anderen sind am Rande und tun alles, um nicht in den Strudel hineingezogen zu werden. Doch was genau tun sie eigentlich? Sie sind innovativ und verkaufsstark. Punkt. Mehr ist es nicht, auch wenn dazu eine ganze Menge an Details und Maßnahmen gehört.

Wo stecken Sie gerade mit Ihrem Unternehmen? Es gibt diese „fiesen 4“. Es sind, wie bei einer Erkältung, vier Symptome, die Ihnen sagen, wie gesund Ihr Unternehmen gerade ist.

❓ Umsatzrückgang oder Umsatzwachstum

❓ Schlechte Preise oder Spitzenpreise

❓ Hohe Verluste oder satte Gewinne

❓ Angespannte Liquidität oder üppiger Cash-Flow

Geben Sie Ihrem Unternehmen einfach vier Schulnoten. Von sehr gut bis ungenügend. Dann kennen Sie Ihren Schnitt und die wichtigsten Stellschrauben. Eine einzige schlechte Note, und schlecht ist befriedigend, ist schon mehr als kritisch. Vier schlechte Noten sind existenzbedrohend.

Wohlgemerkt: es handelt sich hier um Symptome. Die Ursachen sind andere: Fehlende Alleinstellung. Schwache Margen. Falsche Zielgruppendefinition. Zu wenig Innovation. Zu wenig Schlagkraft am Markt usw.

Wenn Sie schnell besser werden wollen, empfehle ich eine einzige Frage. Die Gewissensfrage: was genau hindert Sie, den Gewinn in den nächsten 12 Monaten so zu steigern, dass andere Sie und Ihr Unternehmen als Musterbeispiel betrachten?

Schnappen Sie sich einen Block, Tablet oder Flipchart. Schnappen Sie sich Ihr Team. Schreiben Sie auf. Und dann wählen Sie exakt 12 Maßnahmen aus, die Sie in den nächsten 100 Tagen zügig und konsequent auf den Weg bringen. Danach wiederholen Sie den Prozess.

Der aufmerksame Leser wird es bemerkt haben. Die Frage eignet sich natürlich vorbeugend genauso, wie in der brandaktuellen Problemsituation. So bieten Sie jeder schwierigen Situation gelassen die Stirn. Wobei die Antwort auf die Frage natürlich nicht ganz einfach ist. Ein bis zwei Tage sollten Sie guten Gewissens dafür investieren. – Dazu wünche ich Ihnen viel Erfolg! Egal, wo Ihr Unternehmen gerade steht.

 

Christian KalkbrennerÜber den Autor
Christian Kalkbrenner, Dipl.-Kfm. (univ.), ist Strategieberater aus Überzeugung. Mit 15 Jahren Erfahrung im Bereich Krise- und Restrukturierung und über 15 als prämierter Wachstums- und Wertschöpfungsberater zählt er zu den Kompetenzführern seines Faches. Er weiß worauf es jetzt ankommt.

Als kreativer Kopf hat 2007 er ein eigenes Strategieverfahren entwickelt, den Bambus-Code®, für den er mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet wurde. Mit neun Fachbüchern, vielen Fachartikeln und Vorträgen zählt er zu den echten Experten seines Faches. Mit der „Wertschöpfleiter“ geht er nun den nächsten Schritt.

Schreibe einen Kommentar