Warum sind manche Unternehmen Marktführer und andere nicht?

Warum sind manche Unternehmen Marktführer und andere nicht?

Die meisten Unternehmen sind nicht bereits seit ihrer Geburtsstunde Marktführer. Sie entwickeln sich dazu mit Ausdauer, Zuversicht und dem ständigen Willen zur Verbesserung. Ob es sich  nun um ein Hotel, ein Dentallabor oder ein Anlagenbauunternehmen handelt, die Mechanismen auf dem Weg zum Marktführer sind überwiegend dieselben.

Dabei bedeutet Marktführer zu werden nicht automatisch das Anstreben der absoluten Weltmarktführung. Marktführer werden kann sich auch auf kleine, sehr fein segmentierte Märkte beziehen. Die Medien bedienen sich dieses Modells, wenn Sie z.B. die Anteile von Sendungen bei Käuferschichten ermitteln, die nach Alter und Einkommen aufgeteilt werden.

Doch wie sollten Unternehmen nun vorgehen, wenn sie Marktführer werden wollen?

  1. Sicherstellen, dass ein starker Antrieb vorhanden ist,
  2. ihre Märkte segmentieren,
  3. ihr Revier abstecken, um leichter Neukunden zu gewinnen,
  4. die Kompetenz-Flagge zeigen,
  5. eine geeignete Nische finden,
  6. neue Bedürfnisse entdecken und befriedigen.

Mit Hilfe des Marktführertests können Sie feststellen, wie weit Sie auf dem Weg zum Marktführer bereits gekommen sind und an welchen Schrauben Sie noch drehen müssen.

Der Weg zum Marktführer ist Teil  des strategischen  Verfahrens „Bambus-Code“. Mehr dazu erfahren Sie unter Bambus-Code.

Bildnachweis: Ioannis Kounadeas/ Fotolia.com

Christian

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben